Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 19. Dezember 2015

Weihnachten ohne dich....

Nur noch ein paar Tage und dann ist es so weit.... Es ist schon wieder Weihnachten.
Dieses Jahr wird bei uns vieles anders werden als sonst.  Wir haben immer unten bei meinen Eltern gefeiert.  Als die Kinder noch klein waren aus Platz Gründen und die letzten Jahre weil mein Vater mit seinem Rollstuhl nicht hoch zu uns konnte.
Leider ist Papa dieses Jahr von uns gegangen und nun möchten wir alle Weihnachten oben bei mir feiern,  es soll einfach etwas anderes werden damit....  Ja wie soll ich mich ausdrücken??   Damit er nicht so fehlt??  Fehlen wird er auf jeden Fall.
Ich habe nie ohne ihn Weihnachten verbracht.
Weihnachten mit Papa war in den letzten Jahren allerdings nicht wirklich besinnlich, alles voll beleuchtet, Fernseher an, keine Weihnachtsmusik.
Das wird jetzt wieder anders und ich freue mich richtig auf Weihnachten...... und dann... Dann ist es wieder da.....  Das schlimme Gefühl, das mein lieber Papa nicht dabei ist, das ich ihn schrecklich vermisse und ich mich trotzdem freue.
Ein Weihnachten zwischen Traurigkeit und Freude.
Papa  ich denke jeden Tag an dich.

 photo Signaturneu_zps442040c8.png

Kommentare:

  1. Jedes Jahr fürchte ich mich vor einem Weihnachten ohne meine Eltern. Irgendwann ist es soweit...

    Fühl doch gedrückt.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Jedes Jahr fürchte ich mich vor einem Weihnachten ohne meine Eltern. Irgendwann ist es soweit...

    Fühl doch gedrückt.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Es wird schön! Ihr werdet euch alle über ihn unterhalten.... über die schöne Zeit, die ihr miteinander verbracht habt.... dann ist er bei euch! ...
    Ich wünsche euch ein schönes Fest!

    AntwortenLöschen
  4. Ohh meine Süße,
    es ist so komisch wenn ich euch besuche und dein Papa ist nicht auf seinem Platz und winkt mir...sicher ist er trotzdem dabei und freut sich wenn er sieht wie weihnachtlich du alles machen wirst!!!
    ich drück dich, andrella

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe vor fünf Jahren meinen Vater verloren...er war zu Weihnachten immer schlecht gelaunt, und trotzdem fehlt er...
    Liebe Grüße und trotzdem ein frohes Weihnachtsfest!
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo mein schatz.
    Ich bin heute mal in dein Blog gewesen und habe deine nachricht zu Weihnachten gelesen.
    Ich finde das sehr lieb von dir, und war froh den Heiligenabend bei dir zu erleben.
    Es hat mich den Abend etwas leichter sein lassen.
    Und erste und zweite Weihnachttagen mit den ganze Familie war klasse.
    Zwei tagen immer mit 14 leute am Tisch hat mich auf andere gedanken gebracht.
    Auch wenn ich den Papa sehr vermisst habe.
    Es ist schwer sein Partner zu verlieren nach fast 45 jahr Ehe, aber durch meine kinder und Enkel wird es mir ja auch in etwas leichter gemacht.
    Ich möchte euch danke das ihr immer für mich da seit.
    Ich habe euch alle sehr lieb.
    In liebe eure Mama und Oma

    AntwortenLöschen