Freitag, 10. Juli 2009

schwerer Gang...

Heute Morgen hatte ich einen echt schweren Gang zu bewältigen.
Letzte Woche ist ganz Plötzlich eine gute Bekannte aus meinem Karnevalsverein gestorben, sie war erst 42 Jahre alt und hinterlässt nun drei Kinder ihrem Ex Mann.
Heute war die Beerdigung und es war so schlimm und mitreißend als ihr kleine Tochter plötzlich aufstand und den Abschiedsbrief an ihre Mama vorlas.
Besonders getroffen hat es den ältesten, er ist 15 und Geistig etwas zurück geblieben.
Der fast 1.90m große junge Mann hing mir um den Hals und weinte so bitterlich das ich einfach nur mitweinen konnte.
Ich hoffe das ich nie mehr miterleben muss wie Kinder ein Elternteil zu Grabe tragen.
Die drei werden so wie ich gehört habe eine Trauerterapie bekommen um mit ihrem Verlust besser zurecht zu kommen.

Also Leute lebt euer Leben und regt euch nicht über unnötige Kleinigkeiten auf, das Leben kann schneller vorbei sein als man denkt.

traurige Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Schrecklich, das ist wirklich kein Alter zum sterben, da hast du recht- jeden Tag genießen...ich denk an Dich und natürlich an die trauernde Familie, andrella

    AntwortenLöschen
  2. Da kommen einem beim Lesen die Tränen. Wie furchtbar muss das für die hinterbliebenen Kinder erst sein. Das macht mich nun ganz betroffen, wie schnell das gehen kann.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ja, so etwas lässt einen innehalten und den Blick aufs Wesentliche richten. Ist im Alltag oft schwer, das aufrecht zu erhalten.

    Mitfühlende Grüße,
    Elfin

    AntwortenLöschen
  4. ..keine Worte, Sandra .
    Es ist immer fürchterlich schwer, einen lieben Menschen zu verlieren , ob jung ob alt , ab angekündigt oder plötzlich , ob ganz nah oder eher nur bekannt .
    Wenn jemand geht bleibt eine Lücke, auf der Welt und im Herzen .
    Ich drück Dich ganz fest ,
    Ulli .

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra

    ich weiss selber wie es ist, als Kind die Mutter zu verlieren....
    Mir fehlen einfach die Worte....

    Ich drück dich ganz lieb, bin in Gedanken bei dir auch, wenn ich dich nicht persönlich kenne...

    Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra . es tut mir leid,das du einen schlimmes Tag gehabt hast....aber so ist das leben....meine Scwester ist ganz plötzlich un unerwartet vor einem Jahr verstorben...und da war sie noch 3 wochen vor bei mir zum Besuch .....ich drucke dich ... Milena

    AntwortenLöschen